Archiv Daily Archives: 10. November 2020

E-Book Cover erstellen – die 10 besten kostenlosen & kostenpflichtigen Tools

E-Book Cover erstellen - die 10 besten kostenlosen & kostenpflichtigen Tools

E-Book Cover erstellen

Dein E-Book ist fertig und jetzt möchtest Du schnell und einfach ein professionelles E-Book Cover erstellen?

Guter Plan, denn das Auge kauft mit und ein potenzieller Leser entscheidet erst einmal über das Cover, ob er sich näher mit Deinem E-Book befasst, geschweige denn es kaufen möchte.

Mach Dir im ersten Schritt also Gedanken, wie Dein Cover grundsätzlich aussehen soll und achte dabei auf folgendes:

  • Der Titel Deines E-Books und Dein Name. Lass bereits auf dem Cover erkennen, wie Dein E-Book heißt, worum es genau geht und aus welcher Feder es stammt. Gib also auch gut lesbar den Namen des Autors an, da auch der Mensch dahinter für eine Kaufentscheidung immer eine Rolle spielt.
  • Die passende Schriftart. Die Schriftart ist ein nicht zu unterschätzender Faktor beim Design Deines E-Book Covers. Unterschiedliche Schriftarten erwecken unterschiedliche Emotionen. Frauen sprechen auf anderen Schriftarten an als Männer. Wähle also nicht blind Arial, weil es jeder macht, sondern lies Dich etwas in die Psychologie der Schriftarten ein und überlege Dir, welche zu Deiner Zielgruppe passt.
  • Bilder / Grafiken. Die Grafiken und Bilder, die Du auf Deinem E-Book Cover verwendest, können den Verkaufserfolg deutlich beeinflussen. Ein billig wirkendes Cover lässt auch auf eine minderwertige Qualität der Inhalte schließen und das wollen wir nicht. Daher sollten die Bilder nicht nur scharf und professionell sein, sondern auch zum Thema passen und positive Emotionen hervorrufen. Wo Du solche Bilder findest, dazu kommen wir gleich noch.

Vielleicht grübelst aber Du jetzt noch, wie ein E-Book Cover in Deinem Bereich ausschaut, das Aufmerksamkeit erzeugt und neugierig auf mehr macht?

Zum Glück gibt es Webseiten wie Amazon und Pinterest, wo Du Dir ein Bild davon machen und jede Menge Inspirationen holen kannst.

Angenommen, Du hast ein E-Book zum Thema "Yoga für Anfänger" geschrieben, dann durchstöbere die Buchbestseller auf Amazon in dieser Rubrik und fokussiere Dich vor allem auf jene Bücher mit den besten Kundenrezensionen.

Amazon-Bücher als Inspiration für E-Book-Cover

E-Book Cover selbst erstellen oder erstellen lassen?

Am Ende des Tages gibt es zwei Möglichkeiten, um an Dein E-Book Cover zu kommen:

  1. Du erstellst es selbst und nutzt dafür ein Tool oder eine Software.
  2. Du suchst Dir einen Designer, der das für Dich übernimmt.


Was spricht für "Do it yourself"?

Auf jeden Fall die Tatsache, dass es mittlerweile jede Menge Tools im Internet gibt, mit denen jeder Laie ein ansprechendes E-Book Cover erstellen kann (gleich mehr dazu). Und für jeden Geldbeutel ist etwas dabei, auch wenn er leer ist. Was dagegen spricht, ist, dass Du Zeit investieren musst, um Dich mit einem Tool vertraut zu machen und Dein #1 Cover zu gestalten. Zeit, die Du vielleicht in andere Aufgaben besser investieren kannst. (wie zum Beispiel in ein weiteres E-Book :-))

Was spricht für einen Designer?

Du kannst Dir von Anfang an viel Mühe und Zeit ersparen, wenn Du sofort einen Profi engagierst, der den ganzen Tag nichts anderes macht, als E-Book Cover zu erstellen. In der Regel hat ein Fachmann ein Auge für ansprechende Designs und die Arbeit eines solchen kann sich in Deinen E-Book-Verkaufszahlen doch widerspiegeln. Aber hierfür musst Du bestimmt tiefer in die Tasche greifen.

Je nachdem für welche Möglichkeit Du Dich entscheidest, findest Du hier nun 10 Wege, Tools und Programme, um Dein eigenes E-Book Cover erstellen und designen zu können.

1. Canva

E-Book-Cover mit Canva erstellen

Canva ist eine Online-Grafikdesign-Software, die für diejenigen von uns entwickelt wurde, die es wirklich einfach haben wollen. Mit einer Drag & Drop Oberfläche und Tausender vorgefertigter Vorlagen, Fotos, Bilder und Grafiken kann wirklich jeder ein E-Book Cover "zusammenbasteln".

Und das Beste: Es ist kostenlos!

Noch mehr Features, Bilder, Grafiken und Vorlagen gibt's in der Pro-Version, in der man zum Beispiel auch eigene Logos und Schriftarten hochladen kann.

Wenn Du also aktuell noch unsicher bist, ob Du Dein E-Book Cover selbst erstellen oder lieber auslagern solltest, dann probiere zunächst einmal Canva aus.  So bekommst Du einen guten Eindruck davon, was beim Cover designen auf Dich zukommt und ob Du damit klarkommst.

Sprache: Deutsch
Geschätzte Gesamtkosten für Canva: 0 €

2. Fiverr

E-Book-Cover bei Fiverr beauftragen

Fiverr ist ein Online-Marktplatz, auf dem Freelancer (Freiberufler) aus der ganzen Welt ihre Dienstleistungen anbieten.

Die Palette reicht von Erklärvideos, über Songerstellung bis hin zu Designs für die unterschiedlichsten Bereiche und Herausforderungen.

Während Fiverr ursprünglich als Webseite startete, auf der Du 5 Dollar Jobs vergeben konntest (daher auch der Name fiverr für 5), findest Du dort heutzutage professionelle Dienstleister, die Leistungen in jedem Preissegment anbieten.

Fiverr ist zwar immer noch ein günstiger Marktplatz, aber für 5 Dollar bekommst Du auch dort kein professionelles Cover-Design mehr. Qualität kostet eben!

Dafür kannst Du dort aus Tausenden E-Book Cover Designern auswählen und Dir vorab einen Eindruck von dessen Arbeit machen. Auch kann jeder Auftrag von den Kunden bewertet werden, was Dir zusätzlich hilft, eine Entscheidung zu finden.

Kriegsentscheidend für ein gutes Ergebnis ist das Briefing des Designers. Verrate ihm also vorab, was Du Dir erwartest, worum es in Deinem E-Book geht, wer Deine Zielgruppe ist und welche Ideen schon in Dir schlummern.

Sprache: Deutsch
Geschätzte Gesamtkosten für Fiverr: 50 €

3. Snappa

E-Book-Cover mit snappa erstellen

Ähnlich wie Canva ist Snappa ein Cloud-basierter Grafikeditor, mit dem Laien problemlos E-Book Cover erstellen können. Das heißt, Du musst auch hier nichts auf Deinen Rechner downloaden und kannst die Basisversion kostenfrei nutzen.

Mit aktuell über 6.000 kostenlosen Templates und über 4.000.000 kostenlosen Fotos und Grafiken bietet Snappa für jeden etwas. Cool ist, dass Du hier auch in der kostenfreien Version Dein Logo und eigene Grafiken hochladen und verwenden kannst.

Ein weiteres Feature ist die Social-Media-Integration, mit der Du die Größe eines Bildes per Knopfdruck an die Vorgaben der bekannten Social Media Plattformen anpassen kannst, also etwa Facebook, Instagram, LinkedIn, Pinterest, Twitter und YouTube.

Sprache: Englisch
Geschätzte Gesamtkosten für Snappa: 0 €

4. GoOnWrite

E-Book-Cover auf GoOnWrite kaufen

GoOnWrite ist ein riesiges E-Book Cover Depot, das über mehrere tausend E-Book-Cover verfügt.

Und so funktioniert's:

  • Du wählst das Genre aus, das zu Deinem E-Book passt.
  • Du schaust Dir alle Cover an und klickst auf jenes, dass Du für Dein E-Book verwenden und kaufen möchtest.
  • Ein E-Book Cover kostet 40 $, Du kannst aber auch mehrere bestellen und bekommst Rabatte.
  • Nach Deiner Bestellung fügt der Betreiber noch Deine Texte (Titel, Autorname, usw.) ein und sendet Dir das fertige E-Book Cover per E-Mail zu.
  • Fertig!


Auf Wunsch kannst Du dort auch Design Extras hinzu buchen. Zum Beispiel, wenn Du ein vorgefertigtes Design noch ändern lassen oder speziell ein Cover für Amazon Kindle Direct Publishing erstellen lassen möchtest.

Sprache: Englisch
Geschätzte Gesamtkosten für GoOnWrite: ab 40 $ pro Cover

5. Placeit

E-Book-Cover mit Placeit erstellen

Placeit ist eine erstklassige Online Design Plattform, mit der Du auch professionelle E-Book 3D-Cover erstellen kannst.

Der Editor ist mega-einfach zu bedienen und Du kannst aus einer Vielzahl von Vorlagen auswählen, Grafiken, Mockups und Logos auswählen. Einziger Wermutstropfen, kostenlos bekommst Du hier nichts.

Ein einzelnes Logo, das ich aus Templates zusammengestöpselt habe, würde mich knapp 40 $ kosten. Der Abschluss eines Abos ist jedoch günstiger. Bei Jahreszahlung schlägt dieses aktuell mit 89,69 $ zu Buche (7,47 $ pro Monat).

Wenn Du viele E-Book Cover oder auch andere Grafiken brauchst, dann kann sich ein Abo dort in jedem Fall lohnen.

Sprache: Englisch
Geschätzte Gesamtkosten für Placeit: ca. 40 $ pro erstellter Grafik ohne Abo bzw. knapp 90 $ pro Jahr im Abo für uneingeschränkte Nutzung und Downloads.

6. Pixlr

E-Book-Cover mit Pixlr erstellen

Pixlr ist ein Cloud-basierter Online-Fotoeditor, mit dem Du Bilder und Fotos kostenlos bearbeiten kannst. Pixlr ist eine großartige kostenlose Alternative zu Photoshop.

Um hier ein E-Book Cover erstellen zu können, musst Du die nötigen Zutaten wie Bilder, Grafiken und Logos natürlich selbst mitbringen. Der Editor hilft Dir dann lediglich, die Puzzleteile zu einem großen Ganzen zusammenzufügen und ansprechend zu gestalten.

Kostenfreie Stockfotos findest Du zum Beispiel auf folgenden Portalen:


Pixlr ist zwar eine großartige Bildbearbeitungssoftware, funktioniert jedoch nicht mit Vektorgrafiken. Wenn Du Vektorgrafiken erstellen oder bearbeiten möchtest, dann empfehle ich Dir aktuell Vectr.

Sprache: Englisch
Geschätzte Gesamtkosten für Pixlr und Vectr: 0 €

7. 99designs

E-Book-Cover bei 99designs beauftragen

Ähnlich wie Fiverr ist 99designs ein Online-Marktplatz, auf dem Freiberufler aus aller Welt zusammenkommen, um ihre Dienste anzubieten. Allerdings ist 99designs hier so etwas wie der Mercedes unter den Design-Marktplätzen, auch preislich.

Es ist eher eine Jobbörse für HighEnd Designer, die folgendermaßen funktioniert:

  • Erstelle ein Briefing und verrate der Community dort, welches Design (Logo, E-Book Cover, ...) Du brauchst und auch wo Dein Budget liegt (Buchcover Design startet bei 239 €, also saftig).
  • Beauftrage entweder direkt einen empfohlenen Designer oder lass die komplette Designer-Community Entwürfe einreichen, aus denen Du Deinen Favoriten auswählen kannst.
  • Entscheide Dich für einen Vorschlag und Designer und arbeite mit ihm zusammen (gegen Bezahlung natürlich).
  • Fertig!

99design ist eher für den dicken Geldbeutel, der sich selbst nicht mit Cover-Design befassen möchte, bestimmt die beste Wahl auch mit dem besten zu erwartenden Ergebnis.

Sprache: Deutsch
Geschätzte Gesamtkosten für 99designs: ab 239 €

8. Freepik-Vektoren + Adobe Illustrator

E-Book-Cover mit Freepik erstellen

Freepik ist eine Suchmaschine für Vektorgrafiken, Stockfotos und Icons, die Du herunterladen und für Dein E-Book Cover verwenden kannst.

Dies ist besonders praktisch, da Freepik ein spezielles Designteam beschäftigt, das die Designs, die dort angezeigt werden, von Hand auswählt. Dies bedeutet, dass alle Grafiken von hoher Qualität sind.

Findest Du dort ein schönes E-Book Cover als Vektorgrafik, dann brauchst Du ein zusätzliches Programm, um diese Vektorgrafik zu bearbeiten und an Deine Bedürfnisse anzupassen.

Dazu kannst Du zum Beispiel den Branchen-Primus Adobe Illustrator verwenden, der zwar eine Menge kostet, den Du aber für 7 Tagen kostenfrei testen kannst.

Sprache: Englisch und Deutsch (Illustrator)
Geschätzte Gesamtkosten für Freepik: 0 €
Geschätzte Gesamtkosten für Adobe Illustrator: 7 Tage kostenlos, danach 23,99 € pro Monat im Abo

9. Boxshot 3D

E-Book-Cover mit Boxshot3D erstellen

Wenn Du fertige Grafiken oder Bilder für die Vorderseite, die Rückseite und den Buchrücken vorliegen hast, dann ist Boxshot 3D ein super Tool, mit dem Du in Windeseile ein ansprechendes 3D E-Book Cover zaubern kannst.

Als kostenlosen Download bekommst Du allerdings "nur" eine Auflösung von 400 x 300 Pixel und einen weißen Hintergrund.

Möchtest Du das Cover hochauflösender und mit transparentem Hintergrund werden 9.99 $ bzw. 19.99 $ fällig. Brauchst Du nur einmalig ein E-Book Cover und nicht immer wieder einmal, dann ist dieses Tool bestimmt eine gute Wahl, bei dem in meinem Test auch das Ergebnis stimmt.

Sprache: Englisch
Geschätzte Gesamtkosten für Boxshot 3D: 0 $ für geringe Auflösung und weißem Hintergrund bzw. 9.99 $ für hohe Auflösung und 19.99 $ für hohe Auflösung plus transparentem Hintergrund.

10. Cover Creator von Amazon Kindle Direct Publishing

E-Book-Cover mit dem Amazon Cover-Creater erstellen

Wenn Du Dein E-Book auf Amazon verkaufen möchtest und sonst nirgendwo, dann kannst Du direkt Amazons hauseigenen Cover Creator nutzen.

Und diesen verwenden zu können, brauchst Du zunächst ein aktives Amazon-Verkäuferkonto.

Die Erstellung des Covers erfolgt dann im Zuge des Hochladens Deines Buches auf die Kindle Plattform. Das heißt, Amazon holt sich dann direkt die Buchdetails für das Cover aufgrund Deiner Angaben im Vorfeld.

Auch Amazon bietet verschiedene Layout, Schriftarten und eine große Bildergalerie an, auf die Du zugreifen kannst. Und natürlich kannst Du auch hier Deine eigenen Bilder hochladen und im Cover verwenden.

Sprache: Deutsch
Geschätzte Gesamtkosten für den Amazon Cover Creator: 0 €

Zusammenfassung und Vergleich der Tools

Tool

Kosten

Sprache

Bewertung

Canva

0 € bzw. 11,99 € pro Monat

Deutsch

Fiverr

ca. 50 €

Deutsch

Snappa

0 $ bzw. 10 $ pro Monat

Englisch

GoOnWrite

ab 40 $

Englisch

Placeit

7,47 $ pro Monat

Englisch

Pixlr

0 $

Englisch

99designs

ab 239 €

Deutsch

Freepik

0 €

Englisch

Boxshot 3D

0 $ bzw. 9.99 $ oder 19.99 $

Englisch

Amazon Cover Creator

0 €

Deutsch

Fazit

Ob Du Dein E-Book Cover nun selbst erstellst oder es online von jemandem gestalten lässt, Du solltest immer im Kopf behalten, dass es für viele Deiner potentiellen Leser der erste Kontaktpunkt mit Deinem E-Book ist.

Und wenn Du nicht das passende Cover hast, kann es auch der letzte Kontaktpunkt bleiben.

Dein E-Book Cover ist also nicht nur eine simple Grafik, sondern ein Marketingtool und ein echter Erfolgsfaktor. Hinter Bild, Titel und Deinem Namen verbirgt sich eine echte Chance - und die solltest Du auch nutzen.

Viel Erfolg! 🙂

Apropos... Dein erstes E-Book ist nun verkaufsbereit und Du möchtest Dein Zweites noch besser machen?

Dann lies mein Handbuch zum schnellen Schreiben und erfolgreichen Verkaufen von E-Books - den E-Bookinator. Hier kannst Du diese kostenfreie Leseprobe downloaden.

E-Bookinator Cover

Jetzt E-BOOKINATOR probelesen & 7 Tage E-Mail-Coaching starten!

Hier ein Auszug der Mail, die mir Ole nach dem Download der Leseprobe geschri​​​​eben hat.

E-Bookinator Feedback Ole

Jetzt E-BOOKINATOR probelesen & 7 Tage E-Mail-Coaching starten!

E-Bookinator Cover

Jetzt Formular ausfüllen und orange Schaltfläche drücken.

*Ich habe eine erstklassige E-Mail Serie zum Aufbau Deines E-Book Business für Dich vorbereitet (Du wirst staunen!). Mit dem Absenden des Formulars bist Du damit einverstanden, dass ich Dir diese KOSTENLOSE E-Mail Serie und in schlau gewählten Abständen weitere Infos zum Thema "E-Book schreiben" und "E-Book Business" sende. Deine Daten sind bei mir sicher, Du kannst den Empfang jederzeit stoppen und ich halte mich an die Datenschutz-Grundverordnung.